[ku:L] Ticket Hotline

0664/86 00 300
12 bis 14 Uhr
19 bis 21 Uhr

[ku:L] Bar

Mittwoch bis Sonntag
ab 19 Uhr geöffnet

Newsletter abonnieren

* Pflichtfelder


Pre- und Reviews, Interviews, sowie sonstige "Views" rund um das Kunst & Kulturhaus Öblarn

>> mehr

Paul Plut - Lieder vom Tanzen und Sterben

Mi, 31.10.2018, 20.00 Uhr:
In den Bergen braut sich ein Gewitter zusammen. Eine steinerne Kapelle ist der einzige Unterschlupf. Unter der Kirche liegen die Reliquien von Artmann, Cave, Jarmusch. Der Priester steht mit dem Rücken zur versammelten Gemeinde. Er reißt die Arme in die Luft.

Paul Plut eröffnet seine Solokarriere - mit Liedern vom Ende. Mal auf bluesig arrangierten Feldaufnahmen, mal auf treibenden Noise-Gitarren kommt der düstere Dialekt-Gospel daher. Eine fiebrige Andacht, in der sich die Pole gefährlich nah kommen: Fliegen und Fallen, Stillstand und Ekstase, Tanz und Tod.

"Ein Meisterwerk für alle Ewigkeit.”
Dominik Oswald, The Gap "Dialekttexte aus den tiefsten Teilen seiner Seele"
Fritz Ostermayer, Fm4   "Beklemmend intensiv”
NEWS "Eine schroff-alpine Version des afro-amerikanischen Gospels”
Karl Fluch, der Standard

Zurück