[ku:L] Ticket Hotline

0664/86 00 300
WhatsApp oder telefonisch:
Mo, Di, Do, Fr: 9:30 - 12 Uhr

Newsletter abonnieren

* Pflichtfelder


Pre- und Reviews, Interviews, sowie sonstige "Views" rund um das Kunst & Kulturhaus Öblarn

>> mehr

Philipp Eisenblätter & regionaler Support

Fr, 18.12.2020, 20.00 Uhr:
Und wieder heißt's in der längsten Nacht des Jahres "Licht aus" . Die Besucher dürfen sich am FReitag, 18. Dezember auf einen außergewöhnlichen, abwechslungsreichen Musikabend freuen ohne elektrisches Licht und Musik unplugged. Bei Kerzenschein und Livemusik wird ein Ambiente erzeugt, wo die Weihnachtshektik, sofern es sie gibt, keinen Platz hat.

Diesmal steht für Sie auf  der Singer-Songwriter und gebürtige Duisburger Philipp Eisenblätter auf der Bühne. Er wandelt mit seinen deutsch-sprachigen, melancholisch- bisweilen poetischen Chansons zwischen modernem Indie -Sound und Einflüssen aus Deutsch-Pop, Folk, Blues und Seventies-Rock; und schafft so eine gelungene Fusion, die einen erfrischend andersartigen Ton anschlägt.
"Auf diesen Duisburger muss man aufpassen; er könnte der Bob Dylan des Ruhrgebiets werden."

untermalt von der heimischen Gruppe "Woaf liegend" die  während des Öblarner Festspieles 2018 neu formierte Musikgruppe. Ausgehend von der traditionellen alpenländischen Volksmusik sind die vier Musiker Stephan Fuchs, Johannes Greimeister, Hartwig und Rudi Lasser ständig neugierig auf der Suche nach dem Ausgefallenen. Allein die Kombination aus Zither und Kontragitarre verspricht einen selten zu hörenden Klang.

Die Idee entstand während eines Stromausfalles in der [ku:L] Bar. Verursacht durch den Kerzenschein und den Ausfall der Musikanlage wurde unabsichtlich eine angenehme und beruhigende Atmosphäre geschaffen. Durch die bewusste Reduktion auf das Wesentliche kann man sich beim Abend ohne Strom voll und ganz auf die zwischenmenschliche Kommunikation und auf die akustische Musik einlassen. 

Zurück